Motorräder  »  Aktuelles  »  EICMA 2015: Die Suzuki GSX-R1000 2017 - ist das das Comeback des japanischen Produzenten?
Suzuki GSX-R1000 für das Jahr 2017

EICMA 2015: Die Suzuki GSX-R1000 2017 - ist das das Comeback des japanischen Produzenten?

2015-11-20 - Robert Baumann     Tags: Suzuki GSX-R 1000, Superbike, Eicma, Suzuki GSX-R, Suzuki
Suzuki kommt nach einer schwierigen Zeit zurück ins Spiel um einen neuen GSX-R auf den Markt zu bringen. Die Hauptveränderung wird der neue Motor sein. Die Suzuki GSX-R1000 2017 wird das erste Superbike sein, dass einen Motor mit voll variabler Ventilsteuerung hat. Das System wird dem von anderen Produzenten nicht ähneln. Suzuki hat ein spezielles System entwickelt, welches es erlauben wird geschmeidig zu beschleunigen und stellt das gewaltige Drehmoment schon bei niedrigen Umdrehungen zur Verfügung. Das Herz der Maschine wird ein 1000 ccm Motor mit 200 PS und 111 Nm sein. Dabei soll das Motorrad weniger als 200 kg wiegen. Das bedeutet Spass garantiert. Neue elektronische Gadgets, wie zum Beispiel eine aktive Traktionskontrolle und ein System zum schnelleren Gangwechsel dürfen im neuen GSX-R selbstverständlich nicht fehlen. Noch ist unklar wie viel das neue Superbike von Suzuki kosten wird, aber die Japaner sind sich im klaren, dass ein zu hoher Preis potenzielle Kunden abschrecken wird.


Quelle: ae

Dein Kommentar

Nick
Inhalt
Code vom Bild übertragen
Um Kommentare unter dem selben Nick abgeben zu können,
ohne sich jedes Mal erneut wieder anzumelden, musst Du Dich registrieren oder einloggen.

Einloggen

Login Passwort
0

Kommentar zu:

EICMA 2015: Die Suzuki GSX-R1000 2017 - ist das das Comeback des japanischen Produzenten?